zur Navigation springen

Sport : Der Bundestrainer überlegt noch

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Das deutsche EM-Team trifft morgen gut aufgestellt auf die Ukraine.

Manuel Neuer und seine Mitspieler können es kaum abwarten. „Wir freuen uns, dass es endlich losgeht“, sagte der Torwart der deutschen Nationalmannschaft. Morgen steht für Deutschland das erste Spiel bei der Europameisterschaft an. Gegner ist die Mannschaft aus dem Land Ukraine. Viele Fans fragen sich: Welche Spieler wird Bundestrainer Joachim Löw aufs Feld schicken? Wir haben uns die einzelnen Mannschaftsteile genauer angeschaut:

TOR: Hier gibt es nicht viel zu rätseln! Manuel Neuer gehört zu den besten Torhütern der Welt. Wenn er sich nicht vorher verletzt, wird er am Sonntag im Tor stehen.

ABWEHR: Normalerweise stellt Joachim Löw vier Verteidiger auf. Manchmal sind es auch nur drei. Eine wichtige Rolle spielt Jérôme Boateng vom FC Bayern. Jonas Hector ist noch nicht so lange dabei. Zuletzt spielte er aber regelmäßig in der deutschen Abwehr. Mats Hummels ist nach einer Verletzung noch nicht topfit. Wer ihn zu Beginn des Turniers ersetzt, ist noch unklar.

MITTELFELD: In diesem Bereich hat Joachim Löw die größte Auswahl. Mehrere Spieler waren schon vor zwei Jahren dabei, als Deutschland in Brasilien Weltmeister wurde. Toni Kroos, Thomas Müller und Mesut Özil zum Beispiel haben super Chancen, morgen zu spielen. Der Einsatz von Sami Khedira ist hingegen noch unsicher. Kapitän Bastian Schweinsteiger wird wohl nicht von Anfang an mitspielen können.

STURM: Vor zwei Jahren bei der Weltmeisterschaft durfte Mario Gomez nicht mitfahren. Nun soll der Stürmer wieder Tore für die Nationalmannschaft schießen. Auch Mario Götze könnte im Angriff der deutschen Mannschaft auflaufen.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jun.2016 | 01:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen