zur Navigation springen

Sport : Daumen drücken für Olympia

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Sarah (8) ist Eisschnellläuferin. Sie durfte mit ihrem Vorbild Claudia Pechstein trainieren.

Nach einem Schnuppertraining wollte Sarah nicht mehr damit aufhören. Eisschnelllauf macht die Achtjährige nun seit einem Jahr. Vor Kurzem wurde ihr großer Traum wahr: ein Treffen mit Eisschnellläuferin Claudia Pechstein. Die Profi-Sportlerin macht im Februar bei den Olympischen Winterspielen mit. Bei einem gemeinsamen Training gab sie Sarah ein paar Tipps. Als Dankeschön schenkte das Mädchen ihr Glücksbringer. Im Kina-Interview erzählt Sarah davon.

Wie läuft so ein Eisschnelllauf-Training ab?

Sarah: Erst mal ziehen wir unsere Schlittschuhe an. Dann gehen wir aufs Eis. Da laufen wir uns erst mal ein. Dann machen wir verschiedene Übungen – zum Beispiel einen 100-Meter-Lauf zusammen mit einem anderen. Manchmal machen wir auch Athletik in der Turnhalle. Die ist gleich nebenan.

Du hast dich mit Eisschnelllauf-Profi Claudia Pechstein getroffen. Wie war das für dich?

Schön und aufregend! Sie hat mir Tipps gegeben. Und wir haben ein paar Übungen gemacht – auch ein paar Übungen, die ich noch nicht kannte.

Bei dem Treffen hast du ihr zwei Goldmedaillen und einen Eisbären geschenkt. Wie kamst du darauf?

Ich wusste, dass Claudia Pechstein bei Olympia dabei ist. Dann habe ich zusammen mit meiner Mama überlegt: Wir könnten doch Goldmedaillen basteln und ihr ein Kuscheltier oder so etwas schenken. Dann kamen wir auf den Eisbären. Weil das passt: Winterspiele und Eisbär. Und dann habe ich zwei Goldmedaillen gebastelt. Den Teddy haben wir gekauft – einen für mich und einen für Claudia. Mein Teddy liegt jetzt bei mir im Zimmer.

Und hast du auch etwas bekommen?

Claudia hat mir eine Sport-Brille von ihr geschenkt. Die hat sie auch immer getragen. Jetzt sitze ich immer vor dem Fernseher, wenn Olympia ist. Die Brille rutscht mir immer herunter. Deshalb setze ich sie dem Teddy auf. Dann sitze ich vor dem Fernseher und drücke die Daumen.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Feb.2014 | 04:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert