zur Navigation springen

Das Feuer für Olympia ist seit gestern entfacht

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 30.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Die Fackel für die Olympischen Spiele brennt wieder! Sie wurde am Sonntag in Griechenland entzündet, an dem Ort Olympia. Die Olympischen Winterspiele finden zwar erst im Februar nächsten Jahres statt. Doch die Fackel wird immer einige Monate vorher in Olympia entzündet. Das wird so gemacht, weil an dem Ort vor Tausenden Jahren die ersten Olympischen Spiele überhaupt ausgetragen wurden.

Das olympische Feuer darf nur mit Sonnenstrahlen entzündet werden. Dazu wird ein Hohlspiegel benutzt, ein gewölbter Spiegel. Mit dem Hohlspiegel lassen sich die Sonnenstrahlen bündeln. Die Hitze der Sonne entfacht dann das Feuer.

Die Fackel mit der Flamme wird dann in einem Fackel-Lauf bis zum Ziel getragen. Das ist dieses Mal Sotschi in Russland. Am 7. Februar beginnen dort die Olympischen Winterspiele. Normalerweise sind die Fackel-Träger zu Fuß unterwegs. Es kamen aber unter anderem auch schon Reiter, Taucher oder Schwimmer zum Einsatz.

Der Weg der Fackel soll die Olympischen Spiele ankündigen. Und es soll eine Botschaft sein für Frieden und für die Verbundenheit der Völker. Zum Beginn der Olympischen Spiele wird dann mit der Fackel das olympische Feuer am Austragungsort entzündet. Er brennt dann so lange, wie die Spiele dauern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen