Spielen : Daniel ist Fußball-Profi an der Konsole

Der 15-jährige Daniel Butenko (2. von rechs) spielt in München beim FIFA Interactive World Cup. Er trainiert fast jeden Tag an der Konsole. Nun war er bei der Weltmeisterschaft dabei.
Der 15-jährige Daniel Butenko (2. von rechs) spielt in München beim FIFA Interactive World Cup. Er trainiert fast jeden Tag an der Konsole. Nun war er bei der Weltmeisterschaft dabei.

shz.de von
19. Mai 2015, 17:30 Uhr

Am liebsten spielt Daniel mit Real Madrid. Doch dieses Mal suchte er sich zwei andere Fußball-Teams aus. „Bei der Weltmeisterschaft muss man mit Nationalmannschaften spielen“, erzählt der Junge. Er entschied sich für Portugal und Frankreich.

Daniel ist 15 Jahre alt und kommt aus dem Bundesland Bayern. Am Montag trat er in der Stadt München bei der Weltmeisterschaft an.

Allerdings lief er dafür nicht über einen richtigen Fußball-Platz. Er stand vor einem Bildschirm und spielte das Computerspiel „Fifa15“.„Ich spiele Fifa, seit ich sieben Jahre alt bin“, erzählt Daniel.„Dieses Jahr habe ich angefangen, professionell zu spielen.“ Er versucht, pro Tag zwei bis drei Stunden zu trainieren. Für die Schule oder seine Freunde legt er aber auch mal eine Pause ein. „Sonst wird das zur Sucht und das ist auch nicht gut“, sagt er.

Daniels Training sieht ungefähr so aus: „Man sucht sich gute Spieler aus. Dann probiert man sehr viele Tricks“, erklärt er. Außerdem versucht er, sich die Laufwege der Spieler zu merken. So kann er seine Mannschaft im Spiel noch besser steuern.

Ab und zu macht Daniel bei richtigen Turnieren mit. So schaffte er es zur WM, zusammen mit 19 anderen Spielern aus aller Welt. Für das Finale am Dienstagabend reichte es dieses Mal noch nicht. Doch bis zum nächsten Turnier dauert es bestimmt nicht mehr lange.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen