zur Navigation springen

Politik : Bundespräsident auf Safari

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 07.Feb.2015 | 01:01 Uhr

Auf zu den Elefanten! Das ist doch mal ein tierisch spannender Ausflug von Joachim Gauck. Er ist der Bundespräsident, also das Staatsoberhaupt von Deutschland. Diese Woche war er in dem Land Tansania in Afrika zu Besuch. Dort machte er auch eine Safari und bestaunte dabei wilde Tiere. Ein Gebiet, in dem so etwas dort möglich ist, ist der Serengeti-Nationalpark.

Joachim Gauck war superneugierig. Er ist mit anderen Leuten in einem Jeep durch die Gegend gefahren. Dabei beobachtete er die Elefanten. Die liefen in dem Park einfach frei herum. Als Bundespräsident reist Joachim Gauck in viele andere Länder. Denn eine seiner Aufgaben ist es, Deutschland im Ausland zu vertreten. Dann trifft er andere Staatsoberhäupter. Und manchmal sogar Elefanten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen