Bloß weg – aber wohin?

shz.de von
05. September 2013, 00:34 Uhr

Unvorstellbar viele Menschen sind auf der Flucht! So ist es gerade in dem Land Syrien. Seit über zwei Jahren kämpfen dort verschiedene Gruppen gegeneinander. Momentan ist es besonders schlimm. Deshalb flüchten jeden Tag etwa 5000 Männer, Frauen und Kinder. Das sagten die Vereinten Nationen in dieser Woche. Hilfsorganisationen versuchen, den Flüchtlingen zu helfen – etwa mit Essen, Unterkünften oder Geld. „Die meisten Menschen haben nicht viel Zeit, sich zu überlegen: Was könnte ich wohl einpacken und mitnehmen?“, sagt der Fachmann einer Hilfsorganisation.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen