Im Aquarium : Bloß nicht verzählen!

Schüler helfen beim Fische zählen.
Foto:
Schüler helfen beim Fische zählen.

shz.de von
07. Januar 2015, 01:17 Uhr

Wer Schäfchen zählt, kann gut einschlafen, heißt es. Aber wer Fische zählt, muss hellwach sein. Schließlich sind Fische ein bisschen zackiger unterwegs. Da kann man sich in dem Gewusel schon einmal vertun. In einem großen Meeresaquarium an der Ostsee hat am Dienstag wieder eine Gruppe Schüler Fische gezählt. Sie halfen den Mitarbeitern bei einer großen Aktion: Dabei will man herausfinden, wie viele Tiere dort leben. Für die Betreiber des Aquariums ist das wichtig. Die müssen schließlich wissen, wie viel Futter sie für ihre Tiere benötigen. Im vergangenen Jahr schwammen noch über 2500 Meereslebewesen in den Becken. Die Schüler mussten also gut aufpassen, damit sie den Überblick behalten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen