Umwelt : Blinkschuhe sind Sondermüll

neu_23-100241712

Ausgediente Treter spendet man oder wirft man weg. Doch Schuhe mit LED-Lampen gelten als Elektroschrott.

shz.de von
14. August 2018, 18:13 Uhr

Wenn Kleidung nicht mehr passt, dann kann man sie in den Altkleidersack geben. Ist sie kaputt, dann schmeißt man sie in den Hausmüll. Doch bei blinkenden Schuhen ist das leider gar nicht so einfach.

Denn in den Schuhen stecken elektrische Teile, die diese zum Leuchten bringen. Das sieht besonders im Dunkeln toll aus.

Solche Metalle und andere Materialien können der Umwelt und unserer Gesundheit aber schaden – in den normalen Müll dürfen sie deswegen nicht.

Ab heute gilt ein neues Gesetz: Möbel und Kleidung mit elektrischen Teilen, also etwa Blinkschuhe oder beheizte Handschuhe, müssen nun extra entsorgt werden.

Das kann man zum Beispiel bei Sammelstellen für Elektroschrott tun. Auch einige Läden nehmen solche Waren kostenlos zurück. Man erkennt die Gegenstände, die nicht in den normalen Müll dürfen, an einem bestimmten Symbol: Eine Mülltonne, die durchgestrichen ist. Der gesammelte Elektroschrott kann dann am Ende teilweise wiederverwertet werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen