zur Navigation springen

Ausstellung : Bibelgeschichten auf der Ostsee unterwegs

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Ein riesiges Schiff im Flensburger Hafen weckt Neugier: Was mag sich in dieser Arche Noah verbergen? In der bilblischen Geschichte nimmt sie von jeder Tierart ein Paar auf, um sie vor einer großen Flut zu retten. Ist dies ein schwimmender Zoo? Die Kina-Reporter haben nachgeschaut.

Groß und mächtig ragt ein gigantisches Holzschiff aus der Flensburger Förde. Mit ihren 70 Meter Länge ist die Arche zwar nicht ganz so groß wie in der Bibel, aber trotzdem sehr imposant! Zur Zeit könnt ihr die Arche Noah in Flensburg entdecken.

Mit großen Stofftieren und schönen Schnitzereien werden Geschichten aus der Bibel dargestellt. Doch wenn man genauer hinschaut, entdeckt man Dinge, die eigentlich nicht in die Bibelgeschichten hineinpassen wie zum Beispiel ein Osterhase in der Geschichte von Jesus – ein lustiger Hingucker, der zum Nachdenken anregt. Auch echte Tiere wie Kaninchen, Fische und Schlangen bewohnen das große Schiff.

Die Besucher finden die Geschichten über Adam und Eva, David und Goliath, König Salomon und Moses sehr anschaulich dargestellt. Mit einem spannenden Quiz werden sie durch die abenteuerlichen Geschichten geführt. Während Mama und Papa sich in der Cafeteria ausruhen, können sich die Kinder auf dem lustigen Spielplatz austoben. Das Schiff aus Holland reist seit drei Jahren durch die Hafenstädte Europas. Im Flensburger Hafen könnt ihr die Arche noch bis zum 20. Oktober besuchen.

von Mila Wittke / Laura Mahrt / Leonie Schulz-Holland
 




 

zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen