zur Navigation springen

Buchtipp : Bei Mattie ist immer was los!

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 13.Jan.2016 | 01:36 Uhr

Mattie Sommerfeld hat vier Geschwister. Bei so vielen Kindern ist natürlich immer etwas los. Wie es bei den Sommerfelds zugeht, erzählt das Buch „Meine lustige Familie“.

Mattie ist ein Mädchen, das sich oft Sorgen macht. Als zum Beispiel für ein Experiment in der Schule ein Topf mit Tomatensamen in den Schrank geschlossen wird, hat Mattie Angst um die Samen. Sie schafft es, die Lehrerin zu überzeugen, den Topf in die Sonne zu stellen. Und als ihre Mutter sie mal später als sonst von der Schule abholt, fangen die Sorgen in Matties Kopf sofort wieder an zu rattern. Denn ihre Mutter war beim Arzt.

Der Vater der fünf Kinder ist Bildhauer. Die Familie hat nur wenig Geld. Dafür stehen im Garten viele Skulpturen von Tieren und Fantasiewesen. Zu jedem Geburtstag von einem der Kinder macht der Papa eine neue Skulptur. Und am Ende des Buches muss sich Mattie auch keine Sorgen mehr über den Arztbesuch ihrer Mutter machen...

Die Geschichte wird aus Matties Sicht erzählt. Von ihr erfahren wir, warum Stanley und Annika so aneinanderhängen, obwohl sie keine   Zwillinge   sind.   Und dass sich der Hund Jellico über die turbulenten  Abendessen freut, weil er dann Ketchup-Pfützen aufschlabbern kann.

Das Buch erscheint zwar dick, ist aber einfach zu lesen. Denn die Kapitel sind kurz und es gibt eine Menge Bilder zum Gucken.

Chris Higgins, „Meine lustige Familie“. Ab 7 Jahren. 288 Seiten. 12,95 Euro. Verlag: Dtv junior.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen