zur Navigation springen

Ausgebüxter Pavian wieder eingefangen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 25.Sep.2013 | 00:31 Uhr

Jede Menge Aufregung um einen Pavian: Der kleine Affe war letzte Woche aus einem Tierpark in der Nähe der Stadt Braunschweig ausgebüxt. Das liegt im Bundesland Niedersachsen. „Er hat den Zaun seines Geheges verbogen und konnte so durch ein kleines Loch entkommen“, berichtete der Leiter des Tierparks. Man habe ihn zwar noch verfolgt, aber dann in einem Wald aus den Augen verloren. Gestern war der kleine Affe plötzlich wieder da: Autofahrer entdeckten den Pavian auf einem Parkplatz – und riefen die Polizei. Zuerst versuchten die Polizisten zusammen mit Tierpflegern, den Pavian mit Früchten anzulocken. Das funktionierte aber nicht. Deswegen wurde das Tier betäubt und in den Tierpark zurückgebracht. Tierpfleger Werner Kolitsch trägt den kleinen Kerl nach Hause.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen