Kino : Auf in ein grummeliges Feen-Abenteuer

Emily tauft das ungewöhnliches Wesen mit den grün funkelnden Augen „Grummel“.
1 von 3
Emily tauft das ungewöhnliches Wesen mit den grün funkelnden Augen „Grummel“.

shz.de von
25. April 2015, 01:37 Uhr

Tinkerbells Freundin Emily liebt Tiere über alles. In jedem Lebewesen, dem sie begegnet, kann die abenteuerlustige Tierfee das Gute sehen. Sie scheut sich auch nicht, notfalls die Regeln im Tal der Feen zu brechen, um einem Tier in Not zu helfen.

Auch als Emily auf ein ungewöhnliches Wesen mit seltsam grün funkelnden Augen trifft, folgt sie einfach ihrem Herzen, anstatt ihrem Verstand. Doch das von ihr liebevoll Grummel getaufte Fabeltier mit dem lautstarken Gebrüll ist nicht willkommen – angeblich wird das mysteriöse Biest die Heimat der Feen zerstören. So werden die Wächter-Feen beauftragt, das Nimmerbiest zu fangen.

Emily hat unter seiner grummeligen Schale längst ein gutes Herz erkannt und muss nun Tinkerbell und ihre Freundinnen davon überzeugen Grummel zu retten. Aber die Zeit drängt, denn das Tal der Feen beginnt sich schon zu verändern…

Ob Emily mit ihrer Einschätzung vom Nimmerbiest richtig liegt, erfährst du ab kommenden Donnerstag in dem Disney-Animationsfilm „Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest“.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen