zur Navigation springen

Buchtipp : Amelies verrückte Sommerferien

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Amelie hat Liebeskummer. Gerade erst hat sie sich von ihrem Freund Nicolas getrennt. Nun will sie ihn unbedingt zurückerobern. Außerdem kann sie den Freund ihrer Mutter nicht ausstehen. Das größte Problem sind aber die Sommerferien. Diese Wochen muss sie nämlich bei ihrer Großmutter verbringen, und da hat sie überhaupt keine Lust drauf. Als wären das noch nicht genug Probleme, sind Amelies Noten auch noch im Keller. Sie weiß nicht, wie sie das wieder hinbekommen soll.

Bei Oma angekommen, ist der Urlaub dann doch nicht so schlecht. Der Grund dafür ist Gabriel, den Amelie dort kennenlernt. Er ist total witzig. Die beiden verstehen sich sofort.

Als Amelie von ihrer Großmutter zurückkommt, freut sie sich dennoch darauf, ihre Freunde und Nicolas wiederzusehen. Doch dann der Schock: Ihre Schule soll geschlossen werden und alle Kinder müssen sich eine neue suchen! Das lässt Amelie nicht mit sich machen. Sie schmiedet einen Plan…

„Sommerliebe“ ist der dritte Band über das Leben von Amelie. Wie immer ist es witzig und es herrscht totales Chaos. Das Buch passt perfekt zum Sommer und ist ein super Ferienbuch.

 

India Desjardins, „Das verdrehte Leben der Amelie: Sommerliebe“. Ab 11 Jahren. 320 Seiten. 13,99 Euro. Verlag: Kosmos.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mai.2014 | 01:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert