Raumfahrt : Als erste deutsche Frau ins All

Eine dieser sechs Frauen soll als erste deutsche Astronautin ins All geschickt werden: Nicola Baumann (von links), Magdalena Pree, Lisa Marie Haas, Suzanna Randall, Susanne Peters und Insa Thiele-Eich.
Eine dieser sechs Frauen soll als erste deutsche Astronautin ins All geschickt werden: Nicola Baumann (von links), Magdalena Pree, Lisa Marie Haas, Suzanna Randall, Susanne Peters und Insa Thiele-Eich.

shz.de von
02. März 2017, 01:47 Uhr

Mit einer Rakete ins Weltall fliegen? Davon träumen viele Menschen in Deutschland. Dass das nicht nur Männer sind, ist ja klar. Doch bis jetzt hat sich dieser Traum nur für Männer erfüllt. Eine deutsche Astronautin gab es noch nicht.

Schade – finden viele Menschen. Um das zu ändern, haben sich einige von ihnen zusammengetan. Sie sammeln Geld für den Flug zu einer Station im All und suchen die perfekte Frau für den Job. Mit einem Wettbewerb soll die passende Kandidatin gefunden werden.

Frauen aus ganz Deutschland haben sich beworben. Um weiterzukommen, mussten sie Tests bestehen. Gecheckt wurde zum Beispiel, wie fit die Frauen sind und ob sie Teamgeist haben. Sechs von Hunderten haben es ins Finale geschafft.

Als Nächstes stehen für sie jede Menge Gespräche an. Denn eine Jury entscheidet, welche zwei Frauen weiter ins Training dürfen. Dort werden sie zu Astronautinnen ausgebildet. 2020 soll die Reise losgehen - aber nur, wenn genug Geld zusammenkommt. So eine Mission ins All kostet nämlich viele Millionen Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen