zur Navigation springen

Menschenskinder : Alma denkt sich Opern aus

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Eine elfjährige Engländerin arbeitet mit erwachsenen Musikern an einer Aufführung von ihrer ganz eigenen Version von „Cinderella“.

Alma ist elf Jahre alt und hat ein ganz schön ungewöhnliches Hobby: Sie komponiert Opern. Sie denkt sich Melodien aus und überlegt, welche Instrumente in einem Orchester was spielen müssen. Alma macht das so gut, dass ihre erste Oper bald in der Stadt Wien im Land Österreich aufgeführt wird. Dafür  ist Alma extra mit ihrer Familie aus ihrer Heimat England nach Wien gekommen.

Alma kann Klavier und Geige spielen. Sich Melodien auszudenken, findet sie einfach. Bis aus der Melodie dann eine richtige Oper wird, ist es aber harte Arbeit. „Am Anfang liebe ich es zu komponieren. Das macht Spaß“, erzählt sie. „Eine Komposition aber auch zu Ende zu bringen, ist der schwierige Teil.“

Almas erste Oper heißt „Cinderella“. Dafür hat Alma die Geschichte von Aschenputtel genommen und verändert. Aschenputtel ist in der Geschichte von Alma auch eine Komponistin. Ihre Ideen kommen Alma oft im Traum, erzählt sie: „Dann stehe ich auf und schreibe sie schnell in meinNotizbuch.“

zur Startseite

von
erstellt am 21.Dez.2016 | 01:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen