Ausstellung : Alles dreht sich hier um das Selfie

In dieser Ausstellung geht es vor allem darum, Fotos zu machen.
In dieser Ausstellung geht es vor allem darum, Fotos zu machen.

In New York gibt es jetzt eine eigene Ausstellung ,um ausgefallene Handyfotos von sich selbst schießen zu können.

shz.de von
10. Mai 2018, 19:03 Uhr

Ein Selfie sieht häufig besser aus, wenn etwas Tolles im Hintergrund zu sehen ist. Das dachte sich auch eine Frau in der Stadt New York. Sie hat eine besondere Ausstellung gegründet, in der es viele interessante Hintergründe für Fotos gibt.

Zu der Ausstellung gehören zum Beispiel Plastik-Attrappen, die an einen Wasch-Salon erinnern. Und etwas, das aussieht wie ein Wolkenhimmel oder ein Urwald. Wer die Schau besucht, kann sich davor stellen und ein Selfie machen. Und das dann im Internet posten.

Besucher wollten ihren Freunden online zeigen, „was für coole Dinge sie unternehmen“, sagt eine Fachfrau. Das sieht auch Manish Vora so. Er hat mit seiner Freundin ein Eis-Museum gegründet. In jedem Raum gibt es tolle Foto-Motive, zum Beispiel Wände voller Waffelhörnchen und einen Kakao-Brunnen. Außerdem hat er einen Pool voller bunter Streusel und großen pinkfarbenen Wasserbällen. Manish Vora sagt: „Wenn dein Erlebnis nicht Instagram-tauglich war, dann ist es für viele Menschen kein Erlebnis gewesen“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen