zur Navigation springen

Buchtipp : Albträume zwischen zwei Welten

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Charlie ist eigentlich ein ganz normaler zwölfjähriger Junge, der in dem beschaulichen Ort Cypres Creek lebt. Doch seit drei Monaten ist alles anders, denn Charlie hat Albträume. Aber das sind keine normalen Albträume. Sie kommen ihm viel realer vor, als die, die er sonst hatte.

Diese bösen Träume fingen an, als er mit seinem Vater und seinem kleinen Bruder ein paar Häuser weiter zu seiner Stiefmutter in eine gruselige lilafarbene Villa einziehen musste. Er träumt immer wieder von einer Hexe und ihrer Katze, die ihn essen wollen.

In einem seiner Träume erzählt ihm die Hexe, dass sie mit seiner Stiefmutter Charlotte befreundet ist und irgendwann schafft sie es, mit ihrer Katze von der Albtraumwelt, welche Anderwelt genannt wird, in die normale Welt, in der Charlie mit seiner Familie lebt, einzudringen. Sein Bruder wird von der Hexe entführt und Charlie muss der Gruselgestalt folgen, um seinen Bruder zu retten...

Die Geschichte ist sehr spannend. Vom ersten Kapitel hat sie mich so sehr gefesselt, dass ich das Buch in einem Stück durchgelesen habe. Am Buchcover finde ich toll, dass es im Dunkeln leuchtet.Jason Segel/Kirsten Miller, „Nightmares! – Die Schrecken der Nacht“. Ab 10 Jahren. 384 Seiten. 17,99 Euro. Verlag: Dressler.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Nov.2014 | 01:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen