zur Navigation springen

Tiere : Affen suchen ein neues Zuhause

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 30.Mär.2016 | 01:13 Uhr

Der Zoo wird aufgelöst! Das passiert gerade in dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, in Burg Stargard. Die kleine Stadt konnte sich den Zoo nicht mehr leisten. Deswegen entschied man, den Zoo zu schließen.

Damit sind allerdings einige Probleme verbunden. Denn die Tiere müssen ja irgendwo hin. „Von einst 250 Tieren sind noch 30 Zootiere bei uns“, erklärt Martin Richter. Er ist bei der Stadt für den Tierpark zuständig. Die Berberaffen zum Beispiel haben noch kein neues Zuhause gefunden. Denn man kann sie nicht einfach in einen anderen Zoo geben. Viele Zoos haben schon eine Affengruppe – und können nicht noch mehr Tiere aufnehmen.

Zudem sei es nicht immer einfach, Einzeltiere in andere Affengruppen zu geben, erklärt Constanze Köbing. Sie arbeitet in einem Tiergarten in Neustrelitz. Es könne schnell zu Kämpfen zwischen den Tieren kommen. Trotzdem hoffen die Leute vom Tierpark Burg Stargard, dass die Affen bald ein neues Zuhause bekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen