zur Navigation springen

Tiere : Abschlecken nach der Geburt

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 16.Jan.2016 | 01:11 Uhr

Was ist denn mit diesem Lamm passiert? Ist es in einen Topf mit gelber Farbe gefallen? Nein, das Lamm auf dem Foto war gerade neu geboren worden. „Der Geburtsschleim hängt noch an ihm dran“, erklärt der Schäfer Stefan Erb. Er hat eine Schäferei in der Lüneburger Heide in Niedersachsen.„Nach der Geburt schleckt die Mutter den Schleim ab“, sagt der Fachmann. „Damit festigt sich das Verhältnis zwischen Mutter und Kind.“ Das ist wichtig für die Tiere. Schafe leben in Herden. In einer Herde müssen Mutter und Kind zueinanderfinden, erklärt Stefan Erb. Beim Ablecken nehmen Mutter und Kind gegenseitig den Geruch des anderen wahr. Außerdem gibt die Mutter Mecker-Geräusche ab. An beiden können die Zwei sich erkennen. In der Lüneburger Heide haben die Schäfer gerade viel zu tun. Denn zu dieser Jahreszeit kommen dort besonders viele Lämmer zur Welt. Auch in Schleswig-Holstein beginnt nun langsam die Zeit, in der die Schafe Junge bekommen. Bis man sie auf den Weiden sehen kann, dauert es allerdings noch ein bisschen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen