zur Navigation springen

Kino : Ab 12: Film zeigt Leben eines berühmten Mädchens

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Malala rangelt mit ihren kleinen Brüdern. Sie schaut sich Bilder von Stars im Internet an. Als sie nach Jungs gefragt wird, kichert sie verlegen. Manchmal ist auch Malala ein ganz normales Mädchen. Das erfährt der Zuschauer in einem Film, der nächste Woche in die Kinos kommt.

Der Film heißt „Malala – Ihr Recht auf Bildung“. Er erzählt von dem Leben des Mädchens. Und das ist alles andere als normal. Malala ist 18 Jahre alt und kommt aus dem Land Pakistan. Schon seit Jahren setzt sie sich für die Rechte von Kindern ein. Dafür bekam sie vor einem Jahr einen wichtigen Friedenspreis. Sie hielt große Reden, traf Präsidenten und berühmte Musiker.

Seit einiger Zeit lebt Malala mit ihrer Familie in England. Dort haben die Filmleute sie besucht. In ihre Heimat kann Malala vorerst nicht zurückkehren. Eine Gruppe von extremen Leuten droht ihr. Bevor sie Pakistan verließ, wurde sie sogar schwer verletzt. Davon ließ sich Malala aber nicht abschrecken.

Wer allein in den Film gehen möchte, muss mindestens zwölf Jahre alt sein.

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2015 | 01:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen