zur Navigation springen

Winter-Olympiade : 15-Jährige fährt ein tolles Rennen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Deutsche Short-Trackerin Anna Seidel holte am Samstag zwar keine Medaille. Landet bei Olympia aber auf Platz 17.

shz.de von
erstellt am 16.Feb.2014 | 17:16 Uhr

„Vor dem Wettkampf sage ich immer drei Sätze zu mir: Ich schaffe das, ich packe das, das ist mein Tag.“ Das hat die 15-jährige Sportlerin Anna Seidel gerade erzählt. Anna ist Short-Trackerin. Sie rast also auf Schlittschuhen über das Eis.

Bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi scheinen die drei Sätze funktioniert zu haben. Anna holte am Sonnabend zwar keine Medaille. Aber sie kam am Ende der Wettkämpfe auf Platz 17. Das ist eine großartige Leistung. Denn immerhin liefen in Russland die besten Short-Trackerinnen der Welt um die Wette.

Anna flitzte über 1500 Meter sogar so schnell übers Eis, dass sie einen deutschen Rekord schaffte. Dabei war sie unglaublich aufgeregt. „Ich bin hier vor Aufregung kaum zur Ruhe gekommen“, sagte sie. Kein Wunder, denn bei den Olympischen Spielen sitzen nicht nur jede Menge Zuschauer in der Eishalle. Millionen Menschen auf der ganzen Welt interessieren sich dafür und verfolgen die Spiele im Fernsehen.

Doch die Aufregung und die harte Vorbereitung zu Hause haben sich gelohnt. Immerhin trainiert Anna zweimal am Tag jeweils etwa zwei Stunden. Außerdem hat sie noch normalen Unterricht in einer Sportschule in Dresden in Sachsen. Dorthin kann sie nun stolz zurückkehren und sich schon mal auf die nächsten Olympischen Winterspiele vorbereiten. Sie sind in vier Jahren. Dann ist Anna 19 Jahre alt und vielleicht so super, dass sie mit einer Medaille nach Hause fährt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert