Was geschah am ... : Kalenderblatt 2018: 31. Januar

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 31. Januar 2018:

shz.de von
30. Januar 2018, 23:55 Uhr

5. Kalenderwoche

31. Tag des Jahres

Noch 334 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Wassermann

Namenstag: Eusebius, Johannes, Marzella

HISTORISCHE DATEN

2016 - Deutschlands Handballer sind zum zweiten Mal nach 2004 Europameister. Die Mannschaft gewinnt im polnischen Krakau das Endspiel gegen Spanien mit 24:17.

2013 - Der dänische Radrennfahrer Michael Rasmussen gesteht jahrelanges Doping. Rasmussen stand 2007 vor dem Sieg bei der Tour de France, ehe er von seinem Rennstall wegen Dopingverdachts aus dem Rennen genommen wurde.

2008 - Das Europaparlament beschließt das Ende des Briefmonopols der nationalen Postverwaltungen in den 27 EU-Staaten.

1992 - Erstmals in der Geschichte der Vereinten Nationen konferieren in New York die 15 Staats- und Regierungschefs der Mitglieder des UN-Sicherheitsrates.

1968 - Die Pazifikinsel Nauru wird unabhängig. 1958 - Die USA schießen ihren ersten Satelliten, «Explorer I», in den Weltraum.

1950 - Elly Heuss-Knapp, die Frau des damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss, gründet das Müttergenesungswerk. Ziel war zunächst, erschöpften Müttern nach Krieg und Wiederaufbau Kuren anzubieten.

1948 - Der bis dahin unbekannte Wissenschaftler Alfred Charles Kinsey veröffentlicht seinen ersten Sexual-Report «Das sexuelle Verhalten des Mannes» (Kinsey-Report).

1943 - Die im südlichen Kessel von Stalingrad (heute Wolgograd) eingeschlossene 6. Armee unter Generalfeldmarschall Friedrich Paulus kapituliert gegen den ausdrücklichen Befehl Adolf Hitlers vor der Roten Armee. Am 2. Februar kapitulieren auch die Truppenteile im Nordkessel.

GEBURTSTAGE

1988 - Sidney Sam (30), deutscher Fußballspieler (VfL Bochum)

1953 - Sergej Iwanow (65), russischer Politiker, Erster Stellvertretender Ministerpräsident Russlands 2007-2008

1953 - Andreas Lukoschik (65), deutscher Fernsehjournalist, -moderator («Leo's Magazin»)und Medienmanager

1938 - Prinzessin Beatrix (80), ehemalige niederländische Königin (1980 bis 2013)

1923 - Norman Mailer, amerikanischer Schriftsteller («Die Nackten und die Toten»), zweifacher Pulitzerpreisträger, gest. 2007

TODESTAGE

2000 - Martin Benrath, deutscher Schauspieler («Der Laden») und Regisseur, geb. 1926

2015 - Richard von Weizsäcker, deutscher Politiker (CDU), Bundespräsident 1984-1994, geb. 1920

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert