Was geschah am... : Kalenderblatt 2018: 29. Juli

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 29. Juli 2018:

shz.de von
28. Juli 2018, 23:55 Uhr

30. Kalenderwoche, 210. Tag des Jahres

Noch 155 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Löwe

Namenstag: Flora, Ladislaus, Luzilla, Olaf

HISTORISCHE DATEN

2017 - Brüssel leitet ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Polen ein. Wegen der heftig umstrittenen Justizreform sieht die EU-Kommission in Polen den Rechtsstaat in Gefahr.

2016 - Ein Glückspilz aus Hessen knackt den Eurojackpot in Höhe von rund 84,8 Millionen Euro. Es ist der bis dahin höchste deutsche Lottogewinn aller Zeiten.

2013 - Der brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) erklärt seinen Rücktritt zum 28. August aus gesundheitlichen Gründen.

2008 - Das US-Repräsentantenhaus entschuldigt sich 140 Jahre nach Abschaffung der Sklaverei in den USA offiziell bei schwarzen Amerikanern für «fundamentales Unrecht, Grausamkeit, Brutalität und Unmenschlichkeit».

2003 - US-Präsident George W. Bush verbietet in einer Verfügung den Handel mit sogenannten Blutdiamanten. Die Einfuhr von ungeschliffenen Diamanten aus Liberia, Sierra Leone und weiteren afrikanischen Ländern ist künftig untersagt.

1998 - In den USA gewinnen 13 Arbeiter den bis dahin größten Lotterie-Jackpot aller Zeiten in Höhe von 295 Millionen Dollar (rund 276 Millionen Euro).

1993 - Das Oberste Gericht Israels hebt das 1988 gegen den Ukrainer John Iwan Demjanjuk wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verhängte Todesurteil aufgrund mangelnder Beweise auf.

1958 - In Washington unterzeichnet Präsident Dwight D. Eisenhower das Nationale Luft- und Raumfahrtgesetz. Damit ist die zivile Luft- und Raumfahrtbehörde der USA - NASA - gegründet.

1948 - In London beginnen die ersten Olympischen Sommerspiele nach dem Zweiten Weltkrieg. Deutsche Sportler sind davon ausgeschlossen und dürfen erst 1952 in Helsinki wieder teilnehmen.

GEBURTSTAGE

1958 - Solveig Dommartin, französische Schauspielerin («Der Himmel über Berlin»), gest. 2007

1950 - Jenny Holzer (68), amerikanische Künstlerin

1943 - Michael Holm (75), deutscher Schlagersänger und Produzent («Tränen lügen nicht»)

1938 - Peter Jennings, kanadisch-amerikanischer Journalist und Nachrichtensprecher beim Fernsehsender ABC, gest. 2005

1938 - Klaus Töpfer (80), deutscher Politiker (CDU), Bundesumweltminister 1987-1994

TODESTAGE

1983 - Luis Buñuel, spanischer Regisseur (Oscar 1973 für «Der diskrete Charme der Bourgeoisie»), geb. 1900

1973 - Henri Charrière, französischer Schriftsteller («Papillon»), geb. 1906

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert