Was geschah am... : Kalenderblatt 2018: 26. November

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. November 2018:

shz.de von
25. November 2018, 23:55 Uhr

48. Kalenderwoche

330. Tag des Jahres

Noch 35 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Johannes, Konrad

HISTORISCHE DATEN

2017 - Die Präsidentenwahl in Honduras gewinnt Amtsinhaber Juan Orlando Hernández knapp. Die Wahl ist von Betrugsvorwürfen begleitet. Die Opposition erkennt den Wahlausgang nicht an. Im Januar 2018 wird Hernández vereidigt.

1993 - Bundesinnenminister Manfred Kanther (CDU) verbietet die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und ihre Unterorganisationen.

1988 - In Berlin wird der Europäische Filmpreis erstmals verliehen. Die Hauptauszeichnung erhält der polnische Regisseur Krzysztof Kieslowski für «Ein kurzer Film über das Töten».

1983 - Aus einem Sicherheitsdepot nahe London erbeuten sechs Männer Goldbarren und Diamanten im Wert von umgerechnet rund 100 Millionen Mark (51,1 Millionen Euro). Es ist der bis dahin größte Bankraub der britischen Kriminalgeschichte.

1966 - Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle weiht an der Rance-Mündung in der Bretagne das erste Gezeitenkraftwerk der Welt ein.

1941 - General Georges Catroux proklamiert im Namen der gaullistischen französischen Exilregierung den unabhängigen Staat Libanon.

1922 - Der britische Archäologe Howard Carter öffnet das Grab des ägyptischen Pharaos Tutanchamun im Tal der Könige bei Luxor. Den Zugang zum Grab hatte er am 4. November entdeckt.

1907 - Mit der Uraufführung seines Kammerspiels «Der Scheiterhaufen» eröffnet August Strindberg das «Intima Teatern» in Stockholm.

1812 - Mit der verlustreichen Schlacht (bis 28.11.) an der Beresina in Weißrussland gerät der Russlandfeldzug Napoleons vollends zur Katastrophe.

GEBURTSTAGE

1990 - Rita Ora (28), britische Sängerin und Schauspielerin («I Will Never Let You Down»)

1988 - Tamsin Egerton (30), britische Schauspielerin («Love, Rosie»)

1981 - Natasha Bedingfield (37), britische Sängerin («These Words»)

1948 - Egon Müller (70), deutscher Motorradsportler, Sandbahnweltmeister 1974, 1975, 1978 und Speedwayweltmeister 1983

1943 - Marilynne Robinson (75), amerikanische Schriftstellerin («Das Auge des Sees», «Gilead»)

TODESTAGE

2010 - Maria Hellwig, deutsche Sängerin und Moderatorin («Servus, Grüezi und Hallo»), geb. 1920

1968 - Arnold Zweig, deutscher Schriftsteller («Der Streit um den Sergeanten Grischa»), geb. 1887

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert