Was geschah am... : Kalenderblatt 2018: 25. November

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. November 2018:

shz.de von
24. November 2018, 23:55 Uhr

47. Kalenderwoche

329. Tag des Jahres

Noch 36 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Katharina, Margareta

HISTORISCHE DATEN

2017 - Manuel Charr ist Boxweltmeister im Schwergewicht. Der 33 Jahre alte Kölner libanesisch-syrischer Herkunft gewinnt in Oberhausen den WBA-Titel gegen den Russen Alexander Ustinow.

2016 - Uli Hoeneß ist wieder Präsident des FC Bayern München. Der 64-Jährige wird neun Monate nach seiner Haftentlassung erneut ins höchste Amt des deutschen Fußball-Rekordmeisters gewählt.

2008 - Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement verlässt die SPD. Wegen SPD-kritischer Äußerungen im hessischen Landtagswahlkampf hatte ihn die Schiedskommission der Bundespartei am Vortag gerügt.

1998 - Das britische Oberhaus verweigert Chiles Ex-Diktator Augusto Pinochet die Immunität. Damit kann der in einem Londoner Krankenhaus festgehaltene 83-jährige General für Straftaten in seiner Amtszeit zur Rechenschaft gezogen werden.

1993 - Angesichts wachsender Kritik nach umstrittenen Äußerungen zieht der sächsische Justizminister Steffen Heitmann (CDU) seine Kandidatur für das Amt des Bundespräsidenten zurück.

1988 - Rita Süssmuth wird zur Präsidentin des Deutschen Bundestages gewählt.

1973 - In Deutschland gilt erstmals ein allgemeines Fahrverbot. An vier aufeinanderfolgenden Sonntagen sollen damit die Folgen der Ölkrise gemildert werden.

1918 - Mit der Kapitulation der Truppen unter Paul von Lettow-Vorbeck in Deutsch-Ostafrika endet die deutsche Kolonialzeit.

1903 - Die 1901 gestartete erste deutsche Südpolarexpedition unter Leitung des Geografen Erich von Drygalski endet mit der Ankunft des Schiffes «Gauss» in Kiel.

GEBURTSTAGE

1948 - Wolfgang Templin (70), deutscher Philosoph und Publizist, früherer DDR-Bürgerrechtler

1943 - Gerard Mortier, belgischer Opern- und Theaterintendant, Intendant der Ruhr Triennale 2002-04, künstlerischer Leiter der Salzburger Festspiele 1991-2001, gest. 2014

1938 - Hans Brenner, österreichischer Schauspieler («Todesspiel»), Vater von Schauspieler Moritz Bleibtreu, gest. 1998

1923 - Mauno Koivisto, finnischer Politiker, Staatspräsident 1982-1994, gest. 2017

1878 - Georg Kaiser, deutscher Schriftsteller («Die Bürger von Calais»), gest. 1945

TODESTAGE

1993 - Anthony Burgess, britischer Schriftsteller («Uhrwerk Orange»), geb. 1917

1968 - Upton Sinclair, amerikanischer Schriftsteller und Sozialkritiker («Der Sumpf», «König Kohle»), geb. 1878

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert