Was geschah am... : Kalenderblatt 2018: 23. November

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. November 2018:

shz.de von
22. November 2018, 23:55 Uhr

47. Kalenderwoche

327. Tag des Jahres

Noch 38 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Felizitas, Klemens, Kolumban, Trudo

HISTORISCHE DATEN

2017 - Myanmar und Bangladesch verständigen sich auf eine Rückkehr der muslimischen Rohingya-Flüchtlinge. Aus Myanmar waren seit August mehr als 600.000 Angehörige der muslimischen Minderheit vor Gewalt durch das Militär in das Nachbarland Bangladesch geflohen.

2013 - Im Konflikt mit Japan um eine Inselgruppe im Ostchinesischen Meer sorgt China mit der Erweiterung seines militärischen Luftraums für neuen Zündstoff. Japan, Südkorea und die USA wollen die Zone nicht anerkennen.

2005 - Rund 90 Jahre nach ihrer Einführung fällt die Sperrstunde in britischen Pubs. Zum ersten Mal seit 1915 haben Kneipenwirte das Recht, ihren Gästen auch nach 23.00 Uhr noch einzuschenken.

2003 - Georgiens Präsident Eduard Schewardnadse tritt nach dreiwöchigem Machtkampf zurück. Aus Protest gegen Fälschungen bei der Parlamentswahl hatten zuvor Anhänger der Opposition das Parlamentsgebäude in Tiflis gestürmt.

1973 - Herbert von Karajan, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, erhält die Ehrenbürgerschaft von Berlin.

1963 - In Großbritannien wird die erste Folge der langjährigen Kultserie «Doctor Who» ausgestrahlt. Es ist heute die am längsten laufende Science-Fiction-Serie aller Zeiten.

1928 - Max Schmeling gewinnt seinen ersten Boxkampf in den USA gegen Joe Monte durch einen K.o.-Sieg in der achten Runde.

1923 - Reichskanzler Gustav Stresemann (DVP) tritt nach einer verlorenen Vertrauensabstimmung im Reichstag zurück.

1918 - Der Rat der Volksbeauftragten führt im Deutschen Reich den Achtstundentag für gewerbliche Arbeiter ein.

GEBURTSTAGE

1948 - Reiner Calmund (70), deutscher Fußball-Manager, Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen 1999-2004

1948 - Gaby Seyfert (70), deutsche Eiskunstläuferin, Tochter der Eiskunstlauftrainerin Jutta Müller

1943 - Günther Beckstein (75), deutscher Politiker (CSU), Bayerischer Ministerpräsident 2007-2008

1938 - Herbert Achternbusch (80), deutscher Filmemacher («Andechser Gefühl»), Schriftsteller und Maler

1933 - Krzysztof Penderecki (85), polnischer Komponist, 2000 als «bester lebender Komponist» mit dem Musikpreis Midem ausgezeichnet

TODESTAGE

2013 - Walter Frosch, deutscher Fußballspieler (1. FC Kaiserslautern, FC St. Pauli), geb. 1950

2012 - Larry Hagman, amerikanischer Schauspieler und Fernsehserienstar («Dallas»), geb. 1931

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert