zur Navigation springen

Zisch an der Brarup-Schule : Der Wald als Abenteuerspielplatz

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Schüler aus der 4. Klasse der Brarup-Schule in Süderbrarup berichten über die Waldspiele in Schleswig.

Schleswig | Schon im Bus waren wir sehr aufgeregt. Der Weg in den Wald war länger als gedacht, denn der Bus durfte nicht überall fahren und wir mussten noch ein Stück zu Fuß gehen. Die Waldspiele werden schon seit vielen Jahren von Hans-Gerhard Dierks von der Stapelholm-Schule organisiert und von der VR-Bank gesponsert. In diesem Jahr betreuten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 8b der Dannewerkschule 13 Stationen, an denen wir Rätsel über Tiere und Pflanzen des Waldes lösten: Wir mussten einen Ast durchsägen, Tiergeräusche und -felle bestimmen, Steine in Ringe werfen und vieles mehr.

Zwischendurch überraschten wir die großen Schüler mit unseren Reporterfragen. Wir wollten alles ganz genau wissen, zum Beispiel „Wie lang werden Wurzeln?“ oder „Wie wurden die Felle haltbar gemacht?“. Nach der Auswertung der Lösungen  gab es Urkunden, Bleistifte und Holzplaketten zur Belohnung.

Der Rundweg durch den Wald war spannend. Wir kletterten über Baumstämme, durchquerten  Pfützen und gingen hoch und runter. Unterwegs entdeckten wir auch lebende Tiere. Auf dem Rückweg retteten wir noch eine kleine Kröte vor dem Überfahren. Der Wald war wirklich ein Abenteuer!

Die 4. Klassen der Brarup-Schule in Süderbrarup über die Waldspiele im Schleswiger Tiergarten.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Aug.2014 | 16:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen