zur Navigation springen

Junge Leser Preis 2014 : Auszeichnung für Tablet-Projekte des sh:z

vom
Aus der Onlineredaktion

Der sh:z bringt junge Menschen über das Tablet zum Zeitunglesen. Dafür gibt es bereits zum zweiten Mal einen international renommierten Preis.

shz.de von
erstellt am 22.Sep.2014 | 15:30 Uhr

Flensburg/Paris | Wie sieht die Zukunft der Zeitung aus? Wie schaffen es Verlage, dass mehr junge Menschen zur Zeitung greifen? Und wie lassen sich Tablets im Schulbetrieb einsetzen? Das sind die Fragen, die die Zeitungsmacher von heute bewegen, wenn es um die jüngsten Leser geht.

Hier beschreitet der sh:z Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag seit zwei Jahren einen neuen Weg. Die Idee dahinter: Aus den Bildungsprojekten auf Papier wie Zeitung in der Schule und Zikita (Zeitung in der Kita) werden Schritt für Schritt digitale Leseprojekte. Für die neu ins Leben gerufenen Tablet-Projekte wird der sh:z jetzt mit dem Internationalen „Junge Leser Preis 2014“ mit dem Top Award in der Kategorie „Bildung“ ausgezeichnet.

Die Tablet-Projekte stellen einen wichtigen Meilenstein bei der Einbindung der digitalen Ausgabe der Tageszeitung dar, die anderen Verlagen weltweit neue Möglichkeiten in der Leseförderung aufzeigen, so die Begründung der Jury des Verbands der Weltpresse Wan-Ifra. Nach 2012 ist dies die zweite Auszeichnung für unseren Tageszeitungsverlag.

Die Weiterentwicklung findet vor dem Hintergrund der sich verändernden Lesegewohnheiten statt. „Mit den digitalen Projekten können wir die jungen Menschen dort erreichen, wo sie sich in ihrer Freizeit am längsten aufhalten, in der digitalen Welt“, sagt Georg Konstantinow, Projektverantwortlicher für die Medienkompetenzprojekte beim sh:z.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Tablets und die Nutzung der Zeitungs-App in der Schule und im Unterricht. Ziel: Junge Menschen auf das Lesen von Nachrichten und Artikeln auf den Tablets aufmerksam zu machen. Derzeit wird eine Broschüre mit vielen Tipps rund um die Arbeit mit der digitalen Tageszeitung im Lernalltag ausgearbeitet und interessierten Lehrkräften zur Verfügung gestellt.

Mit den Tablet-Leseecken, auf denen die sh:z-App läuft, haben aktuell rund 15.000 Schüler direkten Zugang zu aktuellen Nachrichten in der digitalen Ausgabe der Tageszeitung. Weitere Initiativen des Verlages sind die ins Leben gerufenen Tablet-Klassen, der Tablet-Wettbewerb oder die Weiterentwicklung des Zikita-Lehrmaterials mit einem Kapitel über die digitale Tageszeitung. Bestandteil der Aktionen im Rahmen der Projekte sind Workshops zur Internet-Recherche, digitales Unterrichtsmaterial oder Lehrer- und Studentenfortbildungen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen