Umfrage : Jeder vierte Abiturient will in die Medien

Die Medienbranche steht bei Berufseinsteigern hoch im Kurs. Rund jeder vierte Abiturient gibt als Berufsziel "irgendwas mit Medien" an.

Avatar_shz von
25. August 2008, 03:40 Uhr

Die Hamburger Medienagentur Faktenkontor stützte sich dabei auf eine gemeinsame Umfrage mit der dpa-Tochtergesellschaft news aktuell bei mehr als 1000 Fach- und Führungskräften der Medienbranche. Danach sind die Einstiegschancen in der Branche aktuell gut.
So erwarten zum Beispiel 58 Prozent der deutschen PR-Agenturen für das aktuelle Geschäftsjahr ein deutliches Umsatzwachstum. Dafür werde neues Personal benötigt. Derzeit wolle daher jedes zweite Unternehmen der Branche neue Mitarbeiter einstellen.
80 Prozent der Jungredakteure sind mit ihrer beruflichen Situation zufrieden
Berufseinsteiger im Journalismus und der PR-Branche sind mehrheitlich davon überzeugt, die richtige Berufswahl getroffen zu haben. So seien zum Beispiel rund 80 Prozent der befragten Jungredakteure mit ihrer derzeitigen beruflichen Situation zufrieden. Nur etwa jeder achte Journalist mit weniger als zwei Jahren Berufserfahrung ist mit seinem Job unglücklich.
Ein ähnliches Bild zeigt sich auch in der PR-Branche. Gründe für die hohe Zufriedenheit sind vor allem das gute Arbeitsklima und die interessanten, abwechslungsreichen Tätigkeiten. Ein vergleichsweise niedriges Gehalt und die große Arbeitsbelastung sind nach Ansicht der befragten Berufseinsteiger die Schattenseiten ihres Jobs. Mehr als 80 Prozent der unzufriedenen PR-Einsteiger fühlen sich nicht fair bezahlt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen