Bundesregierung : Innenministerium dementiert strengere Vorgaben für Handynutzung

Bundesinnenminister Friedrich nutzt sein Mobiltelefon. /Archiv
Bundesinnenminister Friedrich nutzt sein Mobiltelefon. /Archiv

Das Bundesinnenministerium hat einen Bericht dementiert, wonach für Regierungsmitglieder künftig strengere Handy-Regeln gelten sollen. Eine derartige Nutzungsrichtlinie sei dem Ministerium nicht bekannt, sagte ein Innenressortsprecher in Berlin.

shz.de von
28. Oktober 2013, 12:45 Uhr

Die «Bild»-Zeitung hatte berichtet, das Innenministerium wolle als Konsequenz aus dem vermuteten US-Lauschangriff auf das Handy von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) die Vorgaben für Regierungsmitglieder verschärfen. Mit der Nutzungsrichtlinie für Mobiltelefone sollten Minister und hohe Beamte aufgefordert werden, für vertrauliche Dienstgespräche künftig nur noch abhörsichere Telefone zu benutzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen