Buntes : Indischer Politiker schläft in Bett aus Geld

Ein Politiker der indischen marxistischen Partei hat sich einen Traum erfüllt - und in einem Bett aus Geld geschlafen. epa/str/Illustration
Ein Politiker der indischen marxistischen Partei hat sich einen Traum erfüllt - und in einem Bett aus Geld geschlafen. epa/str/Illustration

Ein indischer Politiker hat sich einen Lebenstraum erfüllt und einmal in einem ganzen Bett aus Geld geschlafen. Seine Partei fand das allerdings gar nicht lustig.

shz.de von
20. Oktober 2013, 12:01 Uhr

Die Kommunistische Partei der indischen Marxisten (CPIM), die nach eigener Aussage Besitzbürger und Großgrundbesitzer bekämpft, schmiss den Dagobert-Duck-Nachahmer raus.

Samar Acharjee sagte dazu in einem selbstgedrehten Video, das der Nachrichtensender NDTV ausstrahlte: «Ich bin eben kein Heuchler wie die anderen Parteimitglieder, die sich selbst als Proletariat darstellen, aber riesige Vermögen haben.»

«Ich habe 2 Millionen Rupien (etwa 24 000 Euro) von meinem Bankkonto abgehoben und mir den langgehegten Traum erfüllt», sagte der Bauunternehmer aus dem nordindischen Bundesstaat Tripura weiter, während Geldbündel auf seinem Körper und Kopf lagen. Die Partei erklärte laut NDTV trocken, solche Unmoral werde nicht unterstützt.

Selbstdarstellung CPIM

Bericht von NDTV mit selbstgedrehtem Video

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen