Hintergrund: Was ist das Bruttoinlandsprodukt?

Wiesbaden/Berlin (dpa) - Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist der wichtigste Gradmesser für die Leistung einer Volkswirtschaft.

shz.de von
24. Mai 2013, 05:55 Uhr

Wiesbaden/Berlin (dpa) - Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist der wichtigste Gradmesser für die Leistung einer Volkswirtschaft.

Es enthält den Wert aller erwirtschafteten Güter und Dienstleistungen, die in einem bestimmten Zeitraum, beispielsweise einem Quartal oder Jahr, innerhalb der Landesgrenzen erwirtschaftet wurden. Darin enthalten sind alle Wirtschaftsbereiche vom Handwerksbetrieb bis hin zu Handel, Banken, Industrie, Landwirtschaft und den Leistungen des Staates.

Größte Komponente ist der private Konsum. Weitere wichtige Bestandteile sind die Investitionen von Firmen, der Außenbeitrag als Differenz von Exporten und Importen und die Ausgaben des Staates.

Was ist das BIP?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen