zur Navigation springen

A21 bei Bad Segeberg : "Hells Angels"-Konvoi von Polizei kontrolliert

vom

Sie trugen Kutten der "Hells Angels" und waren mit Motorrädern auf der A21 unterwegs: Die Polizei hat am Mittwochmorgen an der Raststätte Schackendorf rund 15 Rocker kontrolliert.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 01:13 Uhr

Bad Segeberg | Im Kampf gegen die Rocker-Kriminalität fährt die Polizei in Schleswig-Holstein eine Null-Toleranz-Strategie und ist entsprechend wachsam, wenn größere Rockergruppen auftreten. So auch am Mittwochmorgen auf der A21 bei Bad Segeberg. Etwa fünfzehn Motorräder, deren Fahrer und Mitfahrer Kutten der "Hells Angels" trugen, waren auf der Bundesstraße 205 aus Richtung Neumünster nach Bad Segeberg unterwegs. Die Polizei zog zahlreiche Beamte zusammen, sammelte sie an der Raststätte Schackendorf und hielt dort den Rocker-Konvoi an. Die Rocker wurden kontrolliert und konnten ihre Fahrt anschließend fortsetzen. Nach Angaben der Polizei wurden keine Beanstandungen festgestellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen