Prozess Energiesteuer in Millionenhöhe hinterzogen: Haftstrafen

Von dpa | 10.03.2022, 03:04 Uhr | Update am 10.03.2022

Wer Kraftstoffe exportiert, muss Energiesteuer zahlen. Um Abgaben in Millionenhöhe zu vermeiden, hat eine Hamburger Handelsfirma Diesel und Benzin als Rostschutz und Schmiermittelmittel deklariert. Jetzt fiel das Urteil im Prozess.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche