Notfall Süßlicher Geruch: Feuerwehr räumt Flüchtlingsunterkunft

Von dpa | 09.09.2022, 10:16 Uhr

In der Nähe des Hamburger Hauptbahnhofs ist ein als Flüchtlingsunterkunft genutztes Hotel wegen eines auffällig süßlichen Geruches geräumt worden. Am Freitagvormittag hatten in dem Zusammenhang mehrere Menschen über Atemwegsreizung geklagt, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Aus Sicherheitsgründen waren deshalb rund 35 Menschen aus dem Gebäude geholt worden. Sie wurden wegen des Regens in einem Großraumrettungswagen, vergleichbar mit einem Linienbus, von Rettungskräften betreut. Zwei von ihnen klagten über Husten. Die Feuerwehr hatte mit Messgeräten nach der Ursache des Geruchs gesucht. Zunächst war sie noch unklar.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat