Stau wegen Baustellen Sperrung in Hamburg: Die A7 ist das ganze Wochenende dicht

Von Barbara Glosemeyer | 08.09.2016, 09:59 Uhr

55 Stunden lang ist die Autobahn zwischen Stellingen und dem Dreieck Nordwest gesperrt. So umgeht man den Stau.

Das wird ein anstrengendes Wochenende für Autofahrer: Am bevorstehenden Wochenende drohen neue Staus. Brücken werden abgerissen und neugebaut. Verkehrssenator Frank Horch riet, das Auto am besten stehen zu lassen. Dem Hamburger Abendblatt sagte er: „Wir sind bei einer solchen Sperrung auf Unterstützung angewiesen. Bitte überlegen Sie, ob Bus oder Bahn eine Alternative wären. Vielleicht kann der ein oder andere an diesem Wochenende sogar ganz auf das Auto verzichten.“

Die Baustellen in der Übersicht:

Mehr Informationen:

Info

Pendler und Reisende sollten am besten gar nicht in das Stadtgebiet fahren, sondern weiträumige umfahren – zum Beispiel ab Neumünster zur A1.

Zumindest die Schüler des Gymnasiums am Wördemannweg werden nicht böse sein. Sie haben wegen der Abrissarbeiten am 12. September schulfrei. Die benachbarte Grundschule muss dagegen Unterricht anbieten. Die Kinder werden von Polizisten und Eltern an der spektakulären Baustelle vorbeigeführt.

Mehr Informationen:

Info

Der Flughafen Hamburg weist daraufhin, dass Reisende mehr Zeit einplanen sollten.

TEASER-FOTO: Redaktion