Theater Schauspielhaus sammelt mehr als 80.000 Euro für Ukraine ein

Von dpa | 09.09.2022, 11:10 Uhr

Die Zuschauer des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg haben in der vergangenen Spielzeit mehrere Zehntausend Euro für vom Krieg in der Ukraine betroffene Menschen gespendet. Insgesamt seien fast 80.400 Euro zusammengekommen, teilte das Theater am Freitag in Hamburg mit. Zum Start in die neue Spielzeit hätten Ensemble und Theaterleitung nun beschlossen, dass auch weiterhin Spenden gesammelt werden sollen. „Auch angesichts der Tatsache, dass die Auswirkungen des Krieges auf die ukrainische Bevölkerung gegenüber den innenpolitischen Konsequenzen hierzulande zunehmend aus dem Fokus der Öffentlichkeit geraten“, hieß es zur weiteren Begründung.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat