Hamburg Profifußballer wegen Sozialbetrugs vor Gericht

Von dpa | 02.11.2022, 02:03 Uhr

Wegen Sozialbetrugs muss sich ein Profifußballer am Mittwoch (13.00 Uhr) vor dem Amtsgericht Hamburg verantworten. Der 30-Jährige soll zu Unrecht Sozialleistungen in Höhe von fast 16.000 Euro kassiert haben. Im Mai 2019 habe er Hartz-IV beantragt, dabei aber seine Einkünfte aus einem Vertrag mit einem libanesischen Fußballverein verschwiegen, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat