Gewalttat Mann attackiert Mitbewohner mit Messer - schwer verletzt

Von dpa | 06.09.2022, 08:20 Uhr

Ein 45-Jähriger soll in Hamburg-Jenfeld seinen Mitbewohner mit einem Messer schwer verletzt haben. Der 50-Jährige wurde mit Schnittverletzungen an der Brust in ein Krankenhaus gebracht, schwebt aber nicht in Lebensgefahr, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Der Tatverdächtige wurde demnach nach dem Angriff vom Montagabend gestellt. Er sei geistig eingeschränkt und befinde sich nun in ärztlicher Behandlung, teilte die Polizei weiter mit. Wie es zu der Auseinandersetzung zwischen den zwei Männern in ihrem Zimmer in einer Unterkunft kam, blieb zunächst unklar.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat