Hamburger Auswanderermuseum Kutter „Sea-Eye“ soll Flüchtlingsrettung in Hamburger Museum zeigen

Von dpa | 30.06.2019, 18:27 Uhr

Der nicht mehr brauchbare Fischkutter soll eine Erinnerungsstätte werden. Das Hamburger Auswanderermuseum würde das Exponat gern zeigen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden