Verkehr Kampfmittelräumdienst soll „Anomalie“ untersuchen

Von dpa | 13.01.2023, 15:35 Uhr

Bei der Sondierung nach Kampfmitteln ist auf einer Baustelle nahe dem Hamburger Hauptbahnhof ein ungewöhnlicher Gegenstand gefunden worden. Der Kampfmittelräumdienst werde diesen am Sonntag näher untersuchen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Freitag. Ob es sich um eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg handelt, ist unklar.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche