Schifffahrt Hapag-Lloyd übernimmt 40 Prozent an Terminalbetreiber

Von dpa | 25.01.2023, 17:12 Uhr

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd übernimmt 40 Prozent des indischen Terminal- und Inlandtransport-Dienstleisters JM Baxi Ports & Logistics Limited (JMBPL). 35 Prozent stammten dabei von einer Gesellschaft des US-Finanzinvestors Bain Capital Private Equity, teilte die Reederei am Mittwoch mit. Die anderen 5 Prozent sollen über eine Kapitalerhöhung zustande kommen, die Hapag-Lloyd zeichnen will. Über finanzielle Einzelheiten der Transaktion hätten die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche