Wissenschaftssenatorin Forschungstierhaltung am UKE - Fegebank verteidigt Versuche

Von dpa | 20.01.2023, 15:21 Uhr

Ob Corona oder Krebs - die Ärzte am Universitätsklinikum Eppendorf sind ständig auf der Suche nach neuen Therapien und Medikamenten. Dafür sind Studien an Tieren unvermeidlich. Bei der Eröffnung einer neuen Forschungstierhaltung kommt das Dilemma zur Sprache.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche