Kultur Ehrenpräsidentin der Deutschen Stiftung Musikleben gestorben

Von dpa | 15.01.2023, 16:03 Uhr

Die langjährige Präsidentin und Ehrenpräsidentin der Deutschen Musikstiftung Musikleben, Irene Schulte-Hillen, ist tot. Schulte-Hillen sei am Donnerstag nach schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren in Hamburg gestorben, teilte die Stiftung mit Sitz in Hamburg unter Berufung auf die Familie am Sonntag mit. Die Hamburgerin stand drei Jahrzehnte lang an der Spitze der Stiftung, die sich die Förderung des musikalischen Spitzennachwuchses auf die Fahnen geschrieben hat. Erst Ende 2022 hatte sie ihr Präsidentenamt niedergelegt und war seitdem Ehrenpräsidentin.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche