„Außergewöhnliche Notsituation“ Corona-Krise: Bürgerschaft soll Schuldenbremse aufheben

Von dpa | 01.04.2020, 07:26 Uhr

Der Senat will 2020 und 2021 insgesamt 1,5 Milliarden Euro neue Schulden machen um die Folgen der Krise einzudämmen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden