Justiz CDU: Senat sagte Unwahrheit zu Ermittlungen wegen VIP-Karten

Von dpa | 08.11.2022, 07:04 Uhr

Vor zweieinhalb Jahren wurden Ermittlungen gegen Hamburgs Innensenator Grote wegen der Annahme von VIP-Karten für den FC St. Pauli eingestellt. Die CDU-Opposition sieht aber weiterhin ungeklärte Fragen - und wirft dem Senat vor, die Unwahrheit gesagt zu haben.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat