Hamburg-Poppenbüttel Brand in Einfamilienhaus: Bewohner können sich retten

Von dpa | 19.11.2022, 12:09 Uhr

Ein Einfamilienhaus in Hamburg-Poppenbüttel ist am Freitagabend in Flammen aufgegangen. Der Dachstuhl habe in Vollbrand gestanden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Bewohner hätten das Haus rechtzeitig verlassen können und seien unverletzt geblieben. Die Feuerwehr brauchte mehr als vier Stunden, um die Flammen zu löschen. Brandursache und Schadenshöhe sind nach Angaben der Polizei noch unklar.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche