Amtsgericht Hamburg 60-Jährige soll pflegebedürftigen Geliebten entführt haben

Von dpa | 04.11.2022, 01:33 Uhr

Wegen Freiheitsberaubung muss sich seit Freitag eine 60-jährige Frau vor dem Amtsgericht Hamburg verantworten. Sie soll zusammen mit zwei Komplizen im November 2018 ihren pflegebedürftigen Geliebten entführt haben. Dabei soll sich die Frau als Schwester ihres Geliebten ausgegeben haben und den heute 69-Jährigen gegen seinen Willen aus seinem Haus in Alsterdorf geholt haben, heißt es in der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft. Wegen einer Hirnleistungsminderung ist der 69-Jährige seit 2017 pflegebedürftig und wird von seiner Ehefrau und einer Pflegerin betreut. Das Gericht verglich die Erkrankung mit einer mittleren bis schweren Demenz.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche