Offshore-Windenergie : „Grünes Märchen“: Dänemark baut künstliche Energieinsel in der Nordsee

Avatar_shz von 04. Februar 2021, 17:33 Uhr

shz+ Logo
Die erste Energieinsel Dänemarks soll 80 Kilometer vor der Küste in der Nordsee aufgeschüttet werden.

Die erste Energieinsel Dänemarks soll 80 Kilometer vor der Küste in der Nordsee aufgeschüttet werden.

Das Ziel: Grüne Treibstoffe gewinnen und Strom von Meereswindparks weiterleiten. Die Kosten: Vier Fehmarnbelttunnel.

Kopenhagen | In Dänemark ist der Startschuss zur Realisierung des teuersten Vorhabens in der Geschichte des Landes gefallen. Fast alle Folketingsfraktionen unterstützen das von Klimaminister Dan Jørgensen (Sozialdemokraten) zusammen mit den Vertretern der beteiligten Fraktionen am Donnerstag vorgestellte Vorhaben, das mit 210 Milliarden Kronen – umgerechnet rund 28...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen