zur Navigation springen

EU : Griechen wenden sich vom einstigen Lieblingsland Deutschland ab

vom

Bei den Griechen hat das Deutschlandbild in der schweren Finanzkrise stark gelitten. Nur noch jeder Dritte (33,2 Prozent) äußert sich in einer Umfrage positiv über Deutschland.

Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die die Athener Sonntagszeitung «To Vima» veröffentlichte. 2005 hatte Deutschland noch als populärstes ausländisches Land Zustimmung bei 78,4 Prozent der Griechen gefunden. Umstritten ist in Griechenland vor allem der auch von Bundeskanzlerin Angela Merkel propagierte rigorose Sparkurs.

Deutlich an Popularität gewonnen haben dagegen die USA, die Wachstum und Konjunkturhilfen als Ausweg aus Rezession und schwerer Arbeitslosigkeit sehen. Laut Umfrage werten 55,5 Prozent der Befragten die USA positiv. Der Anstieg ist bemerkenswert. Vor acht Jahren hatten nur 27,8 Prozent der damals Befragten Sympathie für die Vereinigten Staaten gezeigt.

Zeitung «To Vima»

zur Startseite

von
erstellt am 19.Aug.2013 | 01:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen